• Wiedersehen, laute Party und warmes Wetter

    Posted on 21. June 2013 by admin in Neues von Doug und Carrie.

    Mal ehrlich, wenn mich jemand um drei Uhr nachts wecken würde, in dem er das Licht anmacht, wäre ich ziemlich ungehalten. Die letzten zwei Wochen waren zugegeben sicherlich nicht so amüsant für Doug und Carrie wie für uns. Das Wiederkommen aus dem Urlaub mitten in der Nacht, eine laute Party-Nacht und das warme Wetter haben auch die beiden ziemlich auf Trab gehalten.

    Zurück aus dem Urlaub – die Freude war …

    im ersten Moment verständlicherweise nicht besonders groß. Wir kamen nach acht Stunden Autofahrt endlich zu Hause an und wollten unsere kleinen Monster endlich wieder sehen. Licht angeknipst und böse Blicke aus dem Aquarium, gefolgt von panischem umherschwimmen und Versteck suchen. Nichts mit unendlicher Wiedersehensfreude, zumindest nicht auf Seiten der Schildkröten.

    Auch am nächsten Morgen waren die Kleinen noch etwas desorientiert, hatten sie doch die vergangenen Tage das komplette Haus für sich alleine. Bis auf den Futter- und Blumengießdienst war keine Menschenseele zu sehen gewesen – und das war anscheinend auch gut so. Erst gegen Nachmittag setzte dann endlich die erhoffte Freude ein, die beiden schwammen wie wild an der Fensterscheibe entlang und freuten sich über unsere Anwesenheit – und die ein, zwei Fische.

    Party, Party

    Alle Jahre wieder steht der Geburtstag vor der Tür. In vielen Fällen kommt es auch zu einer Party. So auch dieses Jahr. Das Problem dieses Jahr wieder einmal die Erkenntnis Haustiere zu haben. Anders als bei Hunden und Katzen, lässt sich unser 1,5 Meter langes Aquarium nicht mal eben schnell in den Nebenraum verfrachten. Damit die beiden jedoch nicht ganz durchdrehen, wenn jeder Zweite vor dem Aquarium steht und sie für süß befindet, musste eine Lösung her. Letztendlich haben wir uns für eine Wolldecke entschieden, die von vorne über das Aquarium gelegt wurde. So hatten die Kleinen genug Ruhe von uns. Zumindest was das Sichtfeld anging, denn ich bin mir sicher, dass sie die Musik sehr gut wahrgenommen haben. Schildkröten hören vor allem tiefe Töne und nehmen die Vibrationen, die beispielsweise vom Bass ausgelöst werden, besonders wahr.

    Einige Kontrollblicke meinerseits bestätigten jedoch, dass die beiden anscheinend schon genug von uns gewohnt sind, alles mitmachen und sich einfach in eine Ecke verkriechen und ihr Schicksal annehmen. Mit anderen Worten, sie haben geschlummert als wäre alles vollkommen normal.

    Carrie ist neugierig

    Carrie vorwitzig knapp unter der Wasseroberfläche


    Sommer, Sonne, Sonnenschein

    Gerade diese Woche war es unheimlich warm in Deutschland. Wasserschildkröten sind weitestgehend von der Außenwelt abgeschirmt. Sie haben eine eigene Heizung, die eine konstante Temperatur vorgaukelt. Und trotzdem hatte ich die vergangenen Tage das Gefühl, die werden genauso bekloppt bei den derzeitigen Temperaturen, wie manche Menschen.

    Neben vermehrten Paddeln vor der Glasscheibe, ärgern sich die beiden momentan mal wieder untereinander. Das sieht meist so aus, dass Doug Carrie mit weit aufgerissenem Maul hinterher schwimmt und sie zum Teil auch zwickt. Komm ich allerdings vor das Aquarium um ihn zu Recht zu weisen, guckt er mich nur an, als wollte er sagen: „Ich hab nichts gemacht. Ich schwimme hier nur so rum.“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>